Ein Cartoon zeigt eine Menge von Menschen, die in der Hölle schmoren. Ein Mann sagt zu seinem Nachbarn: „Das, wofür ich hier bin, ist heute gar keine Sünde mehr.“

Pech gehabt: Moralische Vorstellungen und Werte können sich ändern. Doch ohne grundlegende Überzeugungen und gemeinsame Werte ist kein Zusammenleben der Menschen möglich. Werte definieren Sinn und Bedeutung innerhalb einer Gruppe. Sie sind bestimmt von Tradition, Kultur, Religion, Erziehung und Bildung. Wertvorstellungen gelten als Basis für Normen, Entscheidungen und praktisches Handeln.

Mit sich ändernden Denkstilen werden alte Begründungen als unlogisch, als „nur“ religiös begründet oder als nutzlos empfunden, und entsprechende Wertvorstellungen (zum Beispiel Schamhaftigkeit, Feiertagsheiligung, Nahrungstabus) entfallen im Laufe der Zeit bzw. werden neben abweichenden Neuen allenfalls toleriert.

Die Forderung zur FÄHIGKEIT DER REFLEXION, stellt eine Notwendigkeit für das Bestehen im heutigen Alltag dar, und ist dadurch ein übergeordneter Wert unserer Zeit geworden. Dies beinhaltet bereits, dass alte Werte hinterfragt werden und das ICH sich SELBST eine Wertebasis schaffen muss. Dieser Zwang zur SELBSTENFALTUNG, SELBSTVERWIRKLICHUNG oder SELBSTDARSTELLUNG, bildet einen bedeutenden Faktor in der Werteorientierung. Hierfür werden vom modernen Bildungssystem bis hin zu den sozialen Medien Möglichkeiten offeriert, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat.

Außerdem ist zu beobachten: Wertvorstellungen sind dann relativ dauerhaft, wenn sie sich zwingend aus Gründen der Selbst- und Existenzerhaltung zu ergeben scheinen.

Wir stellen uns zudem die Fragen: Was unterscheidet WERT (ökonomisch) von WERT (ethisch)? Welche Werte haben ausgedient und was sind die neuen Werte?

Hier ein erster Überblick:

Achtsamkeit, Anständigkeit, Aufmerksamkeit, Aufrichtigkeit, Ausdauer, Barmherzigkeit, Beharrlichkeit, Bescheidenheit, Besonnenheit, Dankbarkeit, Demut, Dienstbereitschaft, Disziplin, Duldsamkeit, Echtheit, Ehrhaftigkeit, Ehrlichkeit, Entschlossenheit, Fairness, Fleiß, Flexibilität, Geduld, Gelassenheit, Gerechtigkeit, Gewissenhaftigkeit, Glaube, Güte, Hingabe, Höflichkeit, Hoffnung, Kameradschaft, Keuschheit, Klugheit, Lebendigkeit, Loyalität, Menschlichkeit, Mitgefühl, Mitleid, Mut, Nächstenliebe, Objektivität, Offenheit, Opferbereitschaft, Ordnungsliebe, Pünktlichkeit, Rechtschaffenheit, Reinheit, Reinlichkeit, Ritterlichkeit, Ruhe, Sachlichkeit, Sauberkeit, Selbstbeherrschung, Selbstlosigkeit, Sparsamkeit, Solidarität, Standhaftigkeit, Taktgefühl, Tapferkeit, Tatkraft, Toleranz, Treue, Vernunft, Verschwiegenheit, Vertrauen, Wahrhaftigkeit, Wärme, Weisheit, Zuverlässigkeit …

Advertisements
Standard

dävids eifon

Dävids Eifon

Bild

DÄVID findt die mauer schön wie sie ist, ICH auch …

„father said you’ll be sorry, son / if you leave your home this way / and when you realize / the freedom money buys / you’ll come running home some day“

manche sagn, dass es nicht stimmt, dass DÄVID kommt. aber ICH weiss, dass es stimmt. DÄVID hat getwittert, DÄVID hat getwittert, dass er kommt und er kommt. ICH könnte alln sagn, dass DÄVID kommt, weil DÄVID getwittert hat aber ICH machs nicht ICH sags keim ICH geh hin ICH kenn die stelle man kommt ganz dicht ran an die mauer und DRÜBEN ist dann DÄVID.

EIFBINLUCKINGFOFRIEDOM. DÄVID fährt auto. sein auto kann sprechn und über mauern springn. hab ICH im fern gesehn. und DÄVID war früher bademeister am strand und hatte ne rote badehose an, hat papa gesagt. ICH hasse bademeister die schreien und ICH box die in die fresse wenn ICH größer bin aber nicht DÄVID und ICH hab auch eine rote badehose unter meiner hose an wie er. die hat aber papa gekauft. und später kauft er mir auch ein auto. die können dann sowieso alle sprechn, hat papa gesagt. und aber papa hat gesagt ICH darf nicht zu DÄVID weil ICH soll hausaufgabn. aber DÄVID hat schon EIFBINLUCKINGFOFRIEDOM gesungn an der mauer als papa noch klein war und papa ist auch hingegangn und da hat DÄVID als einzigster eine blinkende jacke angehabt und ist auf nem kran gestandn und da hat papa und DÄVID und andere noch die mauer abgerissn und alle habn da draufgemalt mit stiften und farbe und auch dreck und kacka und allem und mama ist auch dort gewesen nur papa und mama kanntn sich da noch nicht weil sie klein warn, aber kleinerpapa und meinekleinemama kanntn beide schon DÄVID. und dann sind meinekleinemama und kleinerpapa als sie größer warn schuhe kaufn gegangn in den westen wo sie vorher nie hindurftn bevor DÄVID, und ICH hab jetzt auch neue schuhe an, weil papa, schubidubiduEIFBINLUCKINGFOFRIEDOMEIFBINLUCKINGSOLONG.

und jetzt ist DÄVID wieder da EIFBINLUCKINGFOFRIEDOM, weil jetzt wollen sie die mauer wieder einreißn. und jetzt will DÄVID aber nicht mehr, dass sie die mauer einreißen, und ICH auch nicht, weil jetzt ist es zu spät und außerdem tut sie doch keinem mehr was und man kann ja auch außenrum gehen oder etwa nicht, und da ist sowieso die spree hinter und da gibs sowieso keine brücke, hat papa gesagt. und jetzt soll keiner der mauer was tun, hat DÄVID gesagt und EIFBINLUCKINGFOFRIEDOM und die mauer ist ein symbol für
verlorne leben und gebrochnene herzen, hat DÄVID gesagt und die solln die mauer deshalb in ruhe lassn!

lassn massn massn lassn. überall bulln. kann ICH mal durch danke. die könn gucken. bulln sind wie bademeister nur mit was an und grünem popel. nein ICH muss durch. bademeister habn aber auch nicht immer rote badehosen an wie DÄVID. ICH schon. lassn sie mich durch was soll das das dürfen sie nicht! ICH bin da. wo ist DÄVID?
massn ausländer hau du ju du wiff se gummischuh sliep ju werri well in jur bettgestell? o werri matsch wat ju sei is kwatsch. DÄVID ICH kann englich! o mann die mauer muss bleibn! bitte! massn leute wenn die alle zu DÄVID massn bullen EIFBINLUCKINGFOFRIEDOM. da DÄVID! die bullen machn eine mauer um DÄVID. noch ne mauer steinemauer menschnmauer bullnmauer DÄVIDmauer. da ist DÄVID! SEIF SE WOLL! er ruft! DÄVID ist da und ruft aus seim gelbn bus mit megaphone und boxn überall am dach drangemacht: geld und bulldoser dürfn nicht mehr macht habn als wir und DÄVID! und DÄVID hat recht! aber DÄVID hat doch auch geld. DÄVID hat doch noch mehr geld als papa, hat papa gesagt. aber DÄVID hat kein bulldoser, papa auch nicht, aber DÄVID hat ein sprechendes Auto und papa nicht. DÄVID kann mit seim auto vielleicht auch durch die mauer fahren. o mann er ist mit dem gelben bus da weil er will die mauer nicht zerstören weil DÄVID findt die mauer schön wie sie ist, ICH auch, obwohl mir die bilder nicht so gefalln und sie ein bisschen ekelich ist. DÄVID fotografiert uns mit seim EIFON er sieht genauso aus wie im fern nur er hat keine blinkende jacke an wie früher einfach schwarz aber der bus ist gelb wie ne regnjacke und er hat ein EIFON wie papa und DÄVID kann schon deutsch. DÄVID sagt: berlin, ich liebe euch alle! i like DÄVID! jemand sagt se hoff zu DÄVID, aber ICH sag lieber weiter DÄVID wegen DÄVID HÄSSELHOFF. o mann DÄVID ist schon sechszig jahre alt und ICH bin noch so ein pimpf. aber EIFBINLUCKINGFOFRIEDOM kann ICH schon singn EIFBINLUCKINGFOFRIEDOMEIFBINLUCKINGSOLONG und ne rote badehose hab ICH auch druntergezogen und wenn ICH gut bin in der schule, kauft papa mir ein EIFON oder ein MÄK. scheiße ICH muss nach hause hausaufgabn! aber EIFBINLUCKINGSOLONG. DÄVID singt EIFBINLUCKINGFOFRIEDOMEIFBINLUCKINGSOLONG alle singen mit, ICH sing auch! EIFBINLUCKINGFOFRIEDOM manche habn sogar eine DÄVID maske auf. ICH hab keine. papa soll mir eine kaufn, aber papa darf nichts wissn, weil ICH soll ja hausaufgabn und nicht DÄVID und sonst KEIN EIFON KEIN MÄKversteckwegdreckkapitalismuskonzentrationsmängel sind ein tüpiches zeichn, hat papa gesagt.

Bild

Standard

Blanke Begeisterung …

Bild

Und wieder fiel der Vorhang, und wieder klatschte das Publikum. Warum aber klatschten sie? Schlugen sie ihre Hände vor blanker Begeisterung gegeneinander? Würdigten sie damit die Mühe die dahinter gesteckt haben muss? Freuten sie sich darüber, dass sie ins Theater gekommen sind, weil sie dort etwas Großem beiwohnen konnten? Oder klatschten sie gar für sich selbst, für ihr Seelenheil? Applaudierten sie sich selbst, dass sie gekommen sind, dass sie sich endlich einmal Zeit genommen haben, so richtig ins Theater zu gehen? Und war es nicht irgendwie auch klug? Und waren wir nicht alle irgendwie metaphysisch ein wenig getröstet?

Standard

Sinn …

Bevor man neue Wege einschlägt, denkt man oft, man hat nichts zu verlieren. Doch man vergisst dabei, dass man auf jeden Fall etwas zu verlieren hat. Dass die Lampe schief hängt und zu tief und dass der Ventilator kaputt ist, und dass das auch noch Sinn macht, das hat man zu verlieren. Und das könnte kostbarer sein, als alles was da kommen könnte.

Standard

konkrete wurst

Konkrete Wurst

Bild

There’s something fishy …

 

Irgendwas stimmt nicht. Ich weiss nicht was, aber irgendwas stimmt einfach nicht. Bei dem Satz „Ich habe BWL studiert, weil ich mal etwas machen wollte, mit dem man gut Geld verdienen kann“ ist relativ klar was gemeint ist. Dadurch ist es auch ein eher sympathischer Satz. Kein schöner vielleicht, aber ein sympathischer, weil ehrlicher Satz. Beim Satz „Ich mache ein Theaterstück über die letzte Flutkatastrophe, weil ich finde, dass das Theater dieses aktuelle Thema unbedingt aufgreifen muss“, ist zum Beispiel gar nicht klar was gemeint ist. Es handelt sich deshalb auch um einen eher unsympathischen Satz, weil er soviel verheimlicht. Er verheimlicht, dass der Regisseur gerne erfolgreich sein und weitere möglichst aktuelle Regieaufträge an Land ziehen will. Oder: „Wir brauchen einfach ein effizienteres strategisches Marketing für unsere Anti-Kapitalismus-Initiative.“ Das ist einfach nicht sympathisch. Oder: „Schenkt uns eure Anerkennung in Form einer Spende …“ – da stimmt irgendwas nicht. Dann schon lieber: „Ich habe BWL studiert, weil wegen Geld.“ Punkt.

Standard